Geschichte

1948Die Gründung der Firma erfolgt durch Dominik Pache in der Nähe von Stuttgart.
1954Das Unternehmen zieht nach Landshut.
1969Heinz Brunner übernimmt zusammen mit seinem Schwiegervater Karl Grassl die Führung.
1976Karl Grassl scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen aus.
1977In Ergolding (bei Landshut) entsteht die erste eigene Betriebsstätte.
1978Das damalige Kleinunternehmen HA-BE installiert die erste EDV-Anlage.
1984Die Betriebsstätte in Ergolding wird durch einen Anbau erweitert.
1987Karl-Heinz Brunner tritt in das Unternehmen ein.
1988Nach 1984 wird die Betriebsstätte in Ergolding durch einen weiteren Anbau vergrößert.
1989Die Kapazitäten des Unternehmens werden im Bereich Pressen und im Bereich Werkzeugbau ausgebaut.
1992Als erstes Unternehmen weltweit installiert HA-BE eine innovative Roboterbiegezelle. Im nahe gelegenen Altheim (bei Landshut) wird eine zweite Fertigungsstätte angemietet.
1997HA-BE errichtet ein neues Werk in Altheim mit 6.500 m² Produktionsfläche und 2.000 m² Verwaltungsfläche.
2001400 t gewaltige Presskraft der voll automatisierten MW-Ziehpresse erweitern die Fertigungsmöglichkeiten.
2006Die Produktionsfläche wird auf 8.500 m² erweitert. Ein Logistikzentrum mit automatischem Hochregallager für Kleinteile und ein Palettenlager entsteht.
2008Erweiterung der Produktionsfläche auf 10.500 m².
Eine neue Produktionslinie für Steuerungsgehäuse nimmt den Betrieb auf.
2009Das HPS (HA-BE Produktionssystem) wird intensiv weiterentwickelt.
Mit Übernahme von 5 % der Gesellschaftsanteile wird mit Stefanie und Isabella Brunner bereits die 4. Generation in das Unternehmen eingebunden.
2010HA-BE hat die Wirtschaftskrise überstanden und nimmt umfangreiche Investitionen in neue Technologien vor:
  • Als eines der ersten Unternehmen in Europa setzt HA-BE einen Festkörperlaser zum Laserschneiden von Kupfer ein. 
  • Mehrere Kunden-Awards in den Bereichen Qualität und Key Account bestätigen HA-BE als zuverlässigen Partner.
2011Zwei weitere 5-Achs CNC-Fräsbearbeitungszentren werden in Betrieb genommen.
2012Produktionsstart des Werkes in Taicang, China
HA-BE erweitert die Produktionsmöglichkeiten im Werk Altheim mit einer 8 kW-Roboter-Laserschweißzelle.
2013Feierliche Eröffnung des neuen Werkes in Taicang am 19.04.2013
Mit der DMC 60 H linear, einem 4-Achs-Fräsbearbeitungszentrum wird die Kapazität in der spanenden Fertigung im Werk Altheim erneut ausgebaut.
2014Umzug in das neue Werk 2 . Die Produktionsfläche wird um 2.300 m² erweitert.
2015Gründung eines Joint Venture  mit einem kanadischen Unternehmen. Das Joint Venture wird in Zukunft unter dem Namen HABE-ISE den nordamerikanischen Markt bedienen.
Mit der Inbetriebnahme eines  TruLaser Robot 5020 erweitert HA-BE seine Fertigungsmöglichkeiten im Bereich des Laserschweißens erheblich.